Deine SWOT Analyse Vorlage

Was erwartet Dich in diesem Beitrag?

  1. Die SWOT Analyse leicht erklärt
  2. SWOT Analyse Vorlage zum herunterladen
  3. Ein Spurwechsel Tipp
  4. Sei gespannt…

Gold wird verspielt

Immer wieder erlebe ich in meiner Tätigkeit, wie in Unternehmen pures Gold verlorengeht. Warum ist das so?

Weil es den kleinen und Mittelständischen Unternehmen (KMU) an einer präzisen Standortbestimmung fehlt. Man tut, was man immer getan hat. Oft aus dem Bauch heraus. Oft nach Gefühl. Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung weiß ich: Das kann gefährlich werden. Denn Routine und Instinkte sind wichtig. Aber nicht immer verlässlich.

Die SWOT Analyse leicht erklärt

Von der SWOT-Analyse haben sicher viele Leserinnen und Leser schon gehört. SWOT steht für Stärken (strengths), Schwächen (weaknesses), Chancen (opportunities) und Risiken (threats). Wer diese vier Bereiche genau analysiert, hält meistens schon die Schlüssel in der Hand, seine Organisation prächtig zu entwickeln. Ich werde das nun im Einzelnen erklären.

Du und Deine Firma – zwei Welten?

Um zu wissen, wohin man will, muss man wissen, woher man kommt und wo man gerade steht. Deswegen empfehlen wir eine simple Standortbestimmung.

Du kannst diese Standortbestimmung als Mini-Workshop alleine machen. Viel besser wäre es jedoch, wenn Dein Team diesen Workshop für sich alleine macht. Danach präsentiert Dir Dein Team die Ergebnisse. Vielleicht im Rahmen einer Jahresplanung. Glaub uns – das wird sehr spannend.

Gerne unterstützen wir Dich und Dein Team bei dieser Management Aufgabe.

SWOT Analyse Vorlage # I

Standortbestimmung KMU

Stärken:

  1. Stärken habe ich?
  2. Stärken hat meine Firma?
  3. Stärken habe ich in den Augen meiner Kunden, Mitarbeiter oder Anderen?
  4. Stärken hat meine Firma in den Augen meiner Kunden, Mitarbeiter oder Anderen?

Schwächen:

  1. Welche Schwächen habe ich?
  2. Welche Schwäche hat meine Firma?
  3. Welche Schwächen habe ich in den Augen meiner Kunden, Mitarbeiter oder Anderen?
  4. Welche Schwäche hat meine Firma in den Augen meiner Kunden, Mitarbeiter oder Anderen?

Chancen:

  1. Welche Chancen bieten sich mir?
  2. Welche Chancen bieten sich meiner Firma?
  3. Welche Chancen bieten sich mir in den Augen meiner Kunden, Mitarbeiter oder Anderen?
  4. Welche Chancen bieten sich meiner Firma den Augen meiner Kunden, Mitarbeiter oder Anderen?

Risiken:

  1. Welche Risiken soll / muss ich bei mir im Auge behalten?
  2. Welche Risiken soll / muss ich bei meiner Firma im Auge behalten?
  3. Welche Risiken soll / muss ich in den Augen meiner Kunden, Mitarbeiter oder Anderen bei mir berücksichtigen?
  4. Welche Risiken soll / muss ich in den Augen meiner Kunden, Mitarbeiter oder Anderen bei meiner Firma berücksichtigen?

Fällt Dir hier etwas auf? Gezielt spreche ich einerseits von Dir und andererseits von Deiner Firma. Das hat einen Grund: Wo es um Dich geht, rücken auch Themen wie Gesundheit, Partnerschaft, Familie, Freunde, Emotionen und Freude in den Blick. Andererseits möchte ich bewusst auf den Blick von außen hinweisen. Uns allen kann es passieren, dass wir den berühmten Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen.

SWOT Analyse Vorlage # II

Nun kommt ein weiterer wichtiger Punkt. Wie sieht das Ganze aus, wenn Stärken & Schwächen mit Chancen & Risiken als Matrix dargestellt werden?

SWOT Analyse KMU

Stärken & Chancen:

  1. Aus welchen Stärken ergeben sich neue Chancen?
  2. Ein Beispiel: Wie kann ich neue Kunden gewinnen?
  3. Dieser Bereich sollte ausgebaut werden

Stärken & Risiko:

  1. Welche Stärken minimieren Risiken?
  2. Dieser Bereich sollte abgesichert werden

Schwäche & Chance:

  1. Welche Schwächen sollen / müssen eliminiert werden, um neue Chancen nutzen zu können?
  2. Dieser Bereich sollte aufgeholt werden

Schwäche & Risiko:

  1. Welche Verteidigungsstrategien hast Du, damit Deine Schwäche zu keinem Risiko wird?
  2. Wen gibt es, für den Deine Schwäche eine Stärke ist?
  3. Dieser Bereich sollte bestmöglich vermieden werden

Ja, für die genaue Analyse brauchst Du ein bisschen Zeit. Aber das könnten die bestinvestierten Stunden Deines Berufslebens werden. Frei nach dem Motto: „Manchmal ist es besser, die Säge zu schärfen, als mit der stumpfen Säge weiter Bäume fällen zu wollen“. Deshalb empfehle ich Dir, die SWOT–Analyse in Ruhe durchzuführen.

Dein Wettbewerbsvorteil

Wenn Du es durchziehst und dranbleibst hast Du einen klaren Wettbewerbsvorteil. Du kannst kennst Dich und Dein Unternehmen nun bestens. Nun geht es ans Umsetzten. Die wenigstens Unternehmer tun das – soviel ist sicher.

Eine Sorge möchte ich Dir vorher schon nehmen: Nur in den allerseltensten Fällen ergibt die Analyse, dass alles anders werden muss. Und genau hier möchte ich Dir Mut zusprechen.

Du stehst ja auch deshalb heute an dem Punkt, an dem Du stehst, weil Du vieles richtig gemacht hast. In meiner Arbeit begegne ich häufig tollen Menschen, die einzigartige Produkte und Dienstleistungen entwickelt und hergestellt haben. Sie sind teilweise echte Champions in ihrem Bereich. Auch das kann die SWOT-Analyse herausarbeiten und zeigen, wie man diese Position dauerhaft behält.

Andererseits gibt es auch diesen Fall: Du glaubst, alles ist bestens, doch tatsächlich stehst Du oder Deine Firma kurz vor dem Abgrund. Wäre es nicht besser, Du wüsstest darüber Bescheid und könntest entsprechend reagieren – anstatt aufgrund irriger Annahmen abzustürzen?

Der Spurwechsel Tipp

Wir alle haben „blind spots“, einen Tunnelblick oder Betriebsblindheit. Deshalb gibt es uns, die Spurwechselassistenten. Wir sind die Business Coaches in Reutlingen, die Dich mit dem Blick von außen, nützlichen Tools und viel Erfahrung bei Deiner Standortbestimmung unterstützen.

Sehr gerne kannst Du die oben dargestellten Vorlagen kostenlos bei uns anfordern. Und wenn Du es noch präziser haben möchtest, kommen wir gerne in Dein Unternehmen und analysieren die Situation mit Dir gemeinsam. Du wirst staunen, wie viel mehr wir gemeinsam sehen als einer alleine. Vertraulichkeit ist garantiert.

Wem könnte dieser Blog weiterhelfen? Wir freuen uns, wenn Du diesen Artikel weiterleitest 😉

Sei mutig – Sei erfolgreich!

Deine Spurwechselassistenten Markus & Gerald

Gerald Umnig Berater

Mail an Gerald Umnig

Coaching Führungskräfte

Mail an Markus Buschmann