Führung: Praxis schlägt Theorie

Kernaussage:  Das Hirtenprinzip hat sich schon seit Jahrtausenden bewährt. Führung lässt sich lernen, ohne den aktuellen Modetrends hinterherzuhecheln.

Mit dem Hirtenprinzip Teams effektiv voranbringen

Ein Gastbeitrag von Mike Schmidt

Managementprinzipien zur Führung von Organisationen sind häufig in der Theorie entstanden. Leider. Oft klug überlegt, elegant ausgearbeitet – und doch nur begrenzt praktikabel. Das ist letztlich auch der Grund, warum alle zwei Jahre ein neues Managementtool hochgejazzt wird. Das davor veröffentlichte war dann doch nicht sooo wirkungsvoll wie versprochen.

Lässt sich effektives Führen lernen, ohne aktuellen Modetrends hinterherzuhecheln? Ja, davon bin ich überzeugt. Es gibt nämlich ein Prinzip, das nicht an grünen Tischen von Business Schools entstanden ist, sondern den Praxistest schon sehr lange bestanden hat. Genauer: Es ist seit Jahrtausenden bewährt! Es heißt das Hirtenprinzip.

Antwort auf wichtigste Fragen

Seine Wirkmechanismen wurden nachträglich zusammengefasst und nachvollziehbar formuliert. Es beschäftigt sich mit folgenden Fragen:

Erstens:  Wie führt man eine Gruppe dauerhaft erfolgreich?

Zweitens: Wie gewährleistet man den Zusammenhalt in einer Gruppe?

Drittens: Wie kann man sicherstellen, dass eine Gruppe gemeinsam am vorgegebenen Ziel ankommt?

Verstehen Sie das Bild bitte nicht falsch: Es geht nicht darum, dass ein kluger Hirte dumme Schafe antreibt – das wäre ein kolossales Missverständnis. Das Bild vom Hirten, das übrigens schon in der Bibel auftaucht und dort sogar Jesus Christus selbst beschreibt, weist vielmehr auf einen durchdachten, wirkungsvollen und dabei zutiefst menschlichen Führungsstil hin.

Führung mit Erfahrung

Das ist nicht nur eine kühne Behauptung, sondern das Resümee meiner jahrzehntelangen Arbeit als Führungskraft. Dazu gehört in den vergangenen 19 Jahren intensive Erfahrung als Führungskraft und Manager in der Verpackungsbranche sowie die Leitung einer Freikirche mit über 200 ehrenamtlichen Mitarbeitern im Non-Profit-Bereich. In meinem Verantwortungsbereich praktiziere ich das Hirtenprinzip selber und schule zudem seit über fünf Jahren mein Leitungsteam darin.

Zum Hirtenprinzip habe ich auch ein Seminar entwickelt

Das Seminar veranschaulicht in 7 Schritten, wie man eine Organisation nach dem Hirtenprinzip nachhaltig und erfolgreich aufstellen kann.

Die Zahl 7 basiert auf der Millerschen Zahl.

Dieses Prinzip hat in unzähligen Unternehmen, Institutionen und Non-Profit-Organisationen seine volle Wirkungskraft entfaltet. Es lässt sich mit einfachen Mitteln auch auf das Team anpassen, das Sie zu leiten haben.

Wenn Sie Moden in Führungstechniken satthaben und lieber ein hocheffektives Tool aus der Praxis kennenlernen wollen, nehmen Sie doch Kontakt mit mir auf – Sie erreichen mich unter  Mike Schmidt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.