Ist Führung wirklich erlernbar?

Ein Thema, das mich persönlich schon immer fasziniert.

Viel Literatur habe ich zu diesem Thema gelesen. Selbst habe ich viele Führungspersönlichkeiten persönlich kennengelernt. Ex Cisco Chef John Chambers zum Beispiel.

Über Führung (Leadership) sind viele Mythen im Umlauf. Einer dieser Mythen lautet: „Zur Führungskraft wird man geboren.“ Wenn auch Du an diesen Satz glaubst, dann hast Du keine Wahl: Du musst die geborenen Führungskräfte aufspüren und anheuern, alle anderen musst Du für Führungsaufgaben aussortieren. Und falls Du selbst Führungskraft bist, Dich aber nicht dazu geboren fühlst … tja.

Aber, wie gesagt, es ist ein Mythos. Die Wahrheit ist: Führung kann man lernen. Sie hat viel mehr mit einem Handwerk zu tun als mit den Genen. In Führung summieren sich Ausbildung, Tools, Menschenkenntnis und Lebenserfahrung. Das alles steckt nicht in der DNA. Du kannst vielmehr beeinflussen, wie Du eine bessere Führungskraft wirst. Ich finde, das ist eine gute Nachricht.

Wer ist Führungskraft?

In Deutschland gibt es 3,9 Millionen Führungskräfte, schreibt das Magazin Brandeins. Nach meiner Definition sind es sogar sehr viel mehr. Denn zu den Aufgaben des Managements und einer Führungskraft gehören die neun Dimensionen:

  1. Organisation
  2. Planung
  3. Zielsetzung
  4. Entscheidung
  5. Delegation
  6. Koordination
  7. Information
  8. Mitarbeiterbewertung
  9. Kontrolle

Wer ist also Führungskraft? Im Prinzip jeder von uns! Jeder hat doch diese Themen in seinem Alltag. Dein Auto hat einen Mangel, einen Defekt – was tust Du also? Du gehst Schritt für Schritt durch einen der oben genannten neun Punkte. Wir alle sind Führungskräfte in unseren unterschiedlichen Aufgaben. In der Familie, im Verein, am Arbeitsplatz, in unserer Freizeit. Es gibt mehr Führungsaufgaben, als wir im ersten Moment denken.

Ein geniales kleines Tool

Es lohnt sich also, sich mit dem Thema Führung und Management näher zu beschäftigen. Und hier habe ich eine Hilfestellung für Dich. Wie Du vielleicht weißt, bin ich Partner von xpand, einer vielseitigen europäischen Beraterorganisation, zu deren Schwerpunkten die Entwicklung von Führungskräften zählt. Als Partner arbeite ich deshalb auch mit den Tools von xpand.

Ein spannendes Werkzeug ist der Kurzcheck „Wertvoll und wirksam führen – value added leadership“ Dieser Kurzcheck geht deutlich weiter als das reine Management. Er umfasst die fünf Dimensionen:

  1.  Managementkompetenz
  2.  soziale Kompetenz
  3. soziale Verantwortung
  4. Selbstverantwortung
  5. Identität

Klarheit in kürzester Zeit

Wenn Du diesen Kurzcheck machst, erkennst Du, welche Handlungsfelder bei Dir schwach oder stärker ausgeprägt sind. Das heißt: Du weißt danach schon recht genau, wo Deine Führungsqualitäten liegen und wo Du möglicherweise noch nachlegen solltest.

In meiner Beratung möchten meine Kunden immer wieder Klarheit bekommen. Und diese Klarheit bekommst Du, wenn Du den Kurzcheck für Dich machst.

Ich ermutige Dich, Führung aus einer neuen Perspektive zu entdecken. Dabei erfährst Du etwas, was Dir vielleicht bislang entgangen ist: Führung macht einfach Spaß! Es ist unglaublich befriedigend, mit einem gut geführten Team Ziele zu erreichen, die bislang noch in weiter Ferne scheinen.

Steile Lernkurve, schneller Erfolg

Die Lernkurve ist dabei am Anfang besonders steil. Du wirst also schnelle Erfolge sehen. Denn: Management und Führung sind erlernbar. Bist Du dabei?

Vielleicht hilft Dir zur Entscheidung für den Kurzcheck mein Lieblingszitat des genialen Erfinders Thomas Alva Edison. Er sagt zum Thema Erfolg: 99 Prozent sind Transpiration und 1 Prozent ist Inspiration.

Das gilt auch für Führungserfolg.

Dir mehr Erfolg! wünschen Deine Spurwechsel-Assistenten Markus Buschmann und Gerald Umnig