Potenziale bei KMU’s – Wie sie Schätze heben

Kernaussage: Sie werden in Ihrem Unternehmen Potenziale entdecken!

Wie Sie übersehene Potenziale in Ihrer Organisation heben

Eigentlich ist das Schatzsuchen ein Kindertraum: Man wandert zu einer Höhle oder rudert zu einer Insel, um dort die Kiste mit Goldmünzen und Schmuck zu finden. Und wenn man erwacht, zerplatzt der Traum vom Schatz wie eine Seifenblase.

Wie wäre es, die Schätze zu suchen, die wirklich da sind? Sie liegen verborgen – in Ihrer Organisation! Ich meine natürlich nicht eine Geldkiste auf dem Dachboden oder einen Aktenkoffer voller Banknoten hinter einem Schrank in der Kantine. Nein, es geht um die Potenziale, die in Ihrer Firma schlummern – und die Sie bislang nur unzureichend gehoben haben.

Probleme – oder Chancen?

Warum ich das mit großer Überzeugung vertrete, liegt an meiner eigenen Erfahrung als Führungskraft. Als Chefs arbeiten wir die allermeiste Zeit problemorientiert: Wir sehen unzureichende Umsatzzahlen, wir erkennen Fehler der Mitarbeiter, Reibereien mit den Zulieferern, etc. Das führt zu sogenannten „Blind Spots“ (eines meiner Lieblingsthemen), also zu einer Sicht, die Wichtiges ausblendet. In diesem Fall sehen Sie die Begabungen und die Leistungsfähigkeit Ihres Teams nicht mehr genau, die neuen Chancen auf einem sich wandelnden Markt, die Möglichkeit einer besseren Positionierung.

Zwei typische Fragen, die kleine und mittlere Unternehmer (KMU) – an mich stellen sind:

1) Wir möchten gerne die Preise anheben – aber wie geht das?

2) Wir möchten gerne auf Augenhöhe mit anderen Firmen sein – aber wie können wir uns da richtig positionieren?

Hinweis: Hier finden Sie die Definition für  Kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Das ZDF verstehen

Ganz einfach: Gehen Sie auf Schatzsuche! Um den Schatz zu heben, braucht es das ZDF. Nein, nicht den Fernsehsender, sondern Zahlen, Daten, Fakten. Wenn ich eines in den Jahrzehnten als Führungskraft gelernt habe, dann dieses: Chefs verweisen gerne auf rationale und logische Entscheidungen, agieren aber häufig aus dem Bauch heraus. Ich formuliere es noch etwas schärfer (weil ich selbst lange zu dieser Kategorie gehört habe): Wir betrügen uns manchmal selbst, um eine Entscheidung oder einen Kurs durchzuziehen, obwohl wir ahnen, dass die Fakten dagegen sprechen. Im günstigsten Fall nennen wir das Intuition, die durchaus auch mal richtig sein kann. Häufiger ist es aber reine Selbsttäuschung.

Der Coach als „Sehhilfe“

Für das Schatzsuchen kann Ihnen eine „Sehhilfe“ von großem Nutzen sein. Das ist der Blick von außen, der die „Blind Spots“ schnell erkennt. Genau das möchte ich als Coach und Berater für Sie leisten. Dabei hat sich folgendes Modell bewährt: Über einen Zeitraum von einem Monat komme ich zwei oder drei Mal pro Woche zu Ihnen zu einer Lagebesprechung. Vertraulichkeit ist garantiert!

Lesen Sie hier weiter zum Thema:  Psssst! Höchste Vertraulichkeit!

Gemeinsam gehen wir den Zahlen, Daten und Fakten auf den Grund. Keine Sorge: Ich komme nicht als „Controller“ zu Ihnen, sondern als einer, der gemeinsam mit Ihnen den Blick schärft. Sie erkennen die eigentlichen Potenziale Ihrer Organisation, welche Prioritäten Sie in Ihrer Arbeit zum Erreichen Ihrer langfristigen Ziele setzen müssen und wie Sie Ihrem Unternehmen eine klare Richtung geben. Am Ende geht es darum, dass Sie zielgenau Ihre Ressourcen für das einsetzen, was Sie wirklich erreichen wollen.

Gehen wir gemeinsam auf Schatzsuche?

Ihnen mehr Erfolg! wünscht Markus Buschmann


Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Workshops:

 

Eine Antwort auf „Potenziale bei KMU’s – Wie sie Schätze heben“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.