Mit der Wochenplanung das Leben in den Griff kriegen

Wie Sie vom Zeitmanagement zu einem balancierten Leben kommen. Aussteigen aus dem Hamsterrad des Lebens. Wir reflektieren, was uns wirklich wichtig ist.

Wie Sie vom Zeitmanagement zu einem balancierten Leben kommen

Ein Gastbeitrag von Marcus Mockler

 „Wer nicht weiß, in welchen Hafen er will, für den ist kein Wind der richtige.“ So hat der alte Seneca die Bedeutung von Zielen beschrieben. Und er hat recht. Viele von uns fühlen sich von den Böen des Alltags-Leben hin- und hergetrieben.

Auf der einen Seite sind die Ansprüche der Kunden oder des Arbeitgebers, auf der anderen nimmt uns die Familie in Beschlag. Vielleicht haben wir ehrenamtliche Verpflichtungen, und auch unsere Hobbys sollen einen festen Platz bekommen. Was ein ausbalanciertes Leben sein könnte, entpuppt sich in der Realität als Stress auf allen Ebenen – und zwar negativer Stress, der uns krank macht.

Kernaussage: Grundsätzlich gilt: Alles, was nicht mindestens einmal pro Woche einen festen Termin hat, ist Ihnen nicht wirklich wichtig.

„Mit der Wochenplanung das Leben in den Griff kriegen“ weiterlesen

Mit dem LEBENSTEPPICH® den Aufprall verhindern

Wie Sie sich auf eine bessere Zukunft vorbereiten

Ein Gastbeitrag von Thomas Oetzmann

Gestern noch in der Firma das Jubiläum gefeiert, und heute ist ein Termin mit der Personalabteilung. „… wir müssen Ihnen leider mitteilen,… wegen Umstrukturierungen… wir wünschen Ihnen alles Gute für die  Zukunft …“. Wie kann das sein?

In meiner Arbeit als Coach treffe ich immer wieder auf Menschen, die mit der aktuellen Situation nicht gerechnet haben. Es kam überraschend. Aber schlimmer noch, es traf die Person völlig unvorbereitet. Wie ein Aufprall auf ein stehendes Hindernis. Die Lebens-Fahrt ist unvorhergesehen gestoppt.

Mit dem LEBENSTEPPICH® den Aufprall verhindern. Begnügen Sie sich nicht mit einer mittelmäßigen Existenz. Bereiten Sie sich auf eine bessere Zukunft vor.
Der LEBENSTEPPICH®

Kernaussage: Warten Sie nicht auf den Aufprall. Begnügen Sie sich nicht mit einer mittelmäßigen Existenz.

„Mit dem LEBENSTEPPICH® den Aufprall verhindern“ weiterlesen

Treiben Sie es auf die Spitze!

Treiben Sie es auf die Spitze!

Wie Sie Projekte auf die Spitze treiben!

In Ihrem Hinterkopf ist ein ständiges Rauschen. Warum? Weil Sie als Führungskraft zig Projekte oder Teilprojekte auf dem Schirm behalten müssen, für die Sie zuständig sind. Sie müssen Aufgaben delegieren, Deadlines einhalten, Milestones festlegen und am Ende termingerecht liefern. Ich kenne das aus Jahrzehnten als Führungskraft und von meinen Kunden nur zu gut. Es ist extrem schwierig, die Übersicht zu behalten. Doch heute möchte ich Ihnen ein System zeigen, wie Sie Projekte „auf die Spitze treiben“ – und damit endlich mehr Gelassenheit und Erfolg im Berufsalltag erleben.

Kernaussage: Mit der richtigen Priorisierung gelingt es Ihnen, die wichtigsten sieben Projekte permanent präsent zu haben. Wie kann das funktionieren? Lesen Sie weiter. Ich zeige Ihnen einen Weg dazu auf.

„Treiben Sie es auf die Spitze!“ weiterlesen

Muss ein Workshop gut vorbereitet sein?

Einblicke in den Spurwechsel Workshop am 11. Juli 2017

Ich erlebe es immer wieder: Es kommt wirklich auf die Details an, damit eine Präsentation, eine Auftragsvergabe oder ein Workshop erfolgreich wird. Meine Erfahrung zeigt dabei: Eine gute Vorbereitung auch im Detail schafft Sicherheit, gerade dann, wenn man auch einen ‚Plan B‘ in der Tasche hat, falls unvorhergesehene Hürden auftauchen.

Spurwechsel Workshop im Stift in Bad Urach
Spurwechsel Workshop im Stift in Bad Urach

Kernaussagen: Bei einem Spurwechsel Workshop kommt es auf die Details an – genau wie bei einer erfolgreichen Geschäftsverhandlung oder einem entscheidenden Meeting.

Inspiration und Transpiration. Wir geben einen Einblick in unsere Workshop Vorbereitung.

„Muss ein Workshop gut vorbereitet sein?“ weiterlesen

Meine Meinung zum Thema Erfolg

Warum man nur dann Erfolg hat, wenn man sein inneres Navi richtig einstellt?

Die Sahara zu durchqueren ist nicht so einfach. Unser Ziel war Reutlingen – Abidjan an der Elfenbeinküste – Reutlingen. Also einmal durch die Sahara hin-und zurück. Nicht mit dem Flieger. Nein – mit einem Daimler / 8.  Wie haben wir  das gemacht? Wie haben wir das geschafft? Neben einer guten Vorbereitung und den Willen es zu schaffen hatten mein Jugendfreund Dieter und ich einen Kompass und eine Karte dabei. Unser Ziel war klar definiert. Auf diese Weise konnten wir unser Ziel mit Erfolg erreichen.

Foto von Das persönliche Ziel selbst setzten und erreichen. Das ist Erfolg.
Das persönliche Ziel selbst setzten und erreichen. Das ist Erfolg.

Kernaussage:  Erfolg entsteht, wenn Perspektiven gefunden, eine Vision gefestigt und Potential optimal genutzt wird. Das Zusammenspiel von Erfolgsfaktoren ist dafür entscheidend.

Es beginnt mit der richtigen Zieleingabe.

„Meine Meinung zum Thema Erfolg“ weiterlesen